Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Presse-Bereich: Aktuelles aus der ZOO & Co. Welt

Wellness & Fitness - Tut tierisch gut Die Wonnen von Sauna, Fitnessstudio und gesundem, ausgewogenem Essen haben wir Menschen schon längst zu schätzen gelernt. Entspannen, sich wohl fühlen und pflegen – das Wort „Wellness“ ist in aller Munde. Und nicht umsonst, denn unser oft stressiger Alltag lässt sich mit entsprechender Pflege von Körper und Seele viel besser bewältigen. Extrapflege tut gut – wen wundert es da, dass Wellness auch für Tiere immer beliebter wird?

Nun ist es ja im Normalfall nicht so, dass Hund, Katze oder Meerschweinchen einen schrecklich stressigen Alltag haben. Aber die vielen Aspekte, die das Thema Wellness umfasst, treffen sehr wohl auch auf unsere Heimtiere zu. Wer es ausprobiert, wird merken, wie gut unseren Freunden ein bisschen Extrapflege und Hingabe tut, wie sie dank gutem, hochwertigem Futter energievoller in den Tag springen und lange gesund bleiben. Wellness für das Heimtier hilft Katze, Hund und Hamster - und das Schöne daran: Es lässt auch uns Menschen entspannen. Das wiederum ist wichtig, weil unsere Tiere sehr genau merken, ob es uns gut geht oder nicht und weil es ihnen garantiert besser geht, wenn wir glücklich sind.

Hunde: Bewegung und gute Nahrung

Sauna, nein danke! Unsere geliebten Vierbeiner mögen frische Luft und Bewegung viel lieber, denn sie brauchen das Gassigehen nicht nur, um mal ein Bein zu heben, sondern vor allem, um gesund zu bleiben. Machen Sie aus dem Hundespaziergang ein Erlebnis –Ihr Hund wird es Ihnen danken, und Sie selbst bleiben dabei ebenfalls fit! Als erstes gilt es, genügend Zeit einzuräumen. Hunde wollen ausgiebig schnüffeln. Gehetzt werden macht einfach keinen Spaß, besonders, wenn man auf andere Vierbeiner trifft und sich begrüßen möchte. Bieten Sie Ihrem Hund jedoch auch Abwechslung: Der kurze Sprint beim Apportieren etwa ist ein tolles Training und sollte so häufig wiederholt werden, wie Ihr Hund Lust und Energie dazu hat. Auch ein Sprung auf die Parkbank oder das Balancieren auf einem dicken Baumstamm kann Spaß machen – animieren Sie Ihren Vierbeiner und Sie werden erstaunt sein, was er so alles vollbringt. Falls nach dem Spaziergang eine Dusche nötig sein sollte, massieren Sie Ihren Hund ordentlich durch. Das ist gut für die Durchblutung und hält die Muskeln locker. Beobachten Sie das Tier dabei genau und versuchen Sie herauszufinden, was ihm am besten gefällt. Jetzt gilt es nur noch, gesund und lecker zu futtern: Achten Sie auf ausge- wogene und hochwertige Ernährung und reiben Sie durchaus auch mal Möhren, Kartoffeln oder Äpfel unter das Futter, damit die Vitaminzufuhr stimmt. Für die Zähne sind Kaustreifen z. B. von MAJESTIC wichtig. Mittlerweile gibt es zudem eine große Anzahl an Hilfsmitteln zur Zahnpflege und andere Leckerlis, die Sie Ihrem Vierbeiner gönnen sollten.

Katzen: Die Ruhe vor dem Spiel

Wer Katzen beobachtet, könnte meinen, sie hätten die Entspannung erfunden. Oft und gerne putzen sie sich mit aller Hingabe, danach wird ein Schönheitsschläfchen gehalten. In erster Linie sorgen Katzen selbst für ihre Wellness. Doch Herrchen und Frauchen können einiges dafür tun, das Katzenleben noch schöner zu gestalten. Etwa in Sachen Übergewicht: Regelmäßige Spieleinheiten und kontrollierte Futterzeiten und –mengen helfen beim Abspecken. Vor allem für reine Stubentiger ist Bewegung wichtig, ob sie zu dick sind oder nicht. Dabei werden Katzen den Menschen nicht unbedingt animieren wie ein Hund es tut. Umgedreht wird das Spiel daraus: Selbst wenn Ihr Tiger döst, kann er einem Stück Bindfaden kaum widerstehen, das Sie langsam an seiner Nase vorbeiziehen. Ein Kratzbaum ist Pflicht für alle Stubentiger. Spielen erfordert seitens des Menschen etwas Geduld, doch dafür bleibt Ihre Katze lange fit und gesund. Die Bewegung sorgt für gute Durchblutung und Wohlbefinden, das man bei der Katze auf den ersten Blick am Fell ablesen kann.

Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum