Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Presse-Bereich: Aktuelles aus der ZOO & Co. Welt

Umziehen ohne Katzenjammer Kisten packen, Klamotten sortieren, Ungenutztes entsorgen – ein Umzug ist trotz der Freude auf die neue Wohnung meistens recht stressig. Für Katzen als reviertreue Tiere kann er eine Belastung sein. Tipps, wie Sie Ihrer Samtpfote dieses Abenteuer erträglich machen können, finden Sie hier …

Standesgemäß transportieren

Wie für alle (Kurz-)Reisen Ihrer Katze, sollten Sie Ihren Liebling auch beim Umzug in einem passenden Transportkorb unterbringen. Dieser sollte ausbruchssicher, groß genug, luftdurchlässig und idealerweise im Bodenbereich wasserdicht und auswaschbar sein. Eine große Auswahl an artgerechten Katzen-Transportboxen finden Sie in Ihrem ZOO & Co. Fachmarkt, z. B. auch praktische Varianten, die sich oben öffnen lassen. Wenn Sie Ihre Katze die „vorübergehende“ Unterkunft einige Tage vor Gebrauch beschnuppern lassen, nehmen Sie ihr die Scheu vor dem unbekannten Objekt.

Reviermarkierungen vorbeugen


Im neuen Zuhause angekommen, könnte sich Ihre Katze dazu verleiten lassen, ihr neues Revier zu markieren. Besonders dann, wenn dieses mit ammoniakhaltigen Mitteln gereinigt wurde. Deren „Aroma“ erinnert nämlich an den Uringeruch von Artgenossen. Falls Sie die Möglichkeit haben: Fragen Sie den Vormieter, mit welchen Mitteln er geputzt hat und reinigen Sie ggf. vor dem Einzug Ihrer Katze mit nicht ammoniakhaltigen Mitteln nach.

Heimweh verringern

Um das Katzenheimweh möglichst klein zu halten, nehmen Sie am besten Spielzeuge, Decken, Näpfe etc. der Katze aus dem alten Zuhause mit. An diese ist Ihr Samttiger gewohnt, sie geben ihm Sicherheit. Wenn Sie die Ausstattung Ihres Tigers im neuen Zuhause dann doch ersetzen wollen, warten Sie damit am besten, bis er sich eingelebt hat. Dann finden Sie viele Anregungen und Tipps in Ihrem ZOO & Co. Fachmarkt.

Freigang beibehalten

Eine Freigängerkatze bleibt eine Freigängerkatze. Nach einer Eingewöhnungszeit von mindestens drei Wochen sollten Sie ihr daher auch am neuen Wohnort erlauben, die Außenwelt zu erkunden – falls diese aufgrund naher Hauptverkehrsstraßen etc. nicht zu gefährlich ist. Aufgrund ihrer Reviertreue könnten Katzen versuchen, in ihr „altes Reich“ zurückzukehren, zumal wenn dieses „nur“ etwa 10 km weit weg liegt. Eine Lösung wäre es, Ihre Samtpfote auszutricksen: Lassen Sie diesen bei Regenwetter stattfinden. Das könnte ihr die Lust an einer allzu großen Tour vermiesen.

Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum