Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Presse-Bereich: Aktuelles aus der ZOO & Co. Welt

Süße Träume: die Katze und der Schlaf Katzen schlafen bis zu 16 Stunden am Tag. Wie viel Schlaf jede Katze individuell braucht, hängt von ihrem Alter, dem Gesundheitszustand, der sexuellen Stimmungslage und auch vom Wetter ab.

Fest steht: Katzen verpennen zwei Drittel des Tages. Doch der Schlaf ist ungemein wichtig für unsere Samtpfoten. Im Schlaf verarbeiten sie die Geschehnisse des Tages. Von der Evolution wurde es so eingerichtet, dass die Katze sich nach anstrengenden Jagden im Schlaf erholen und neue Kraft tanken kann. Heute ist es so, dass viele Katzen reine Hauskatzen sind. Sie schlafen weniger als die frei lebenden Samtpfoten, da sie nicht jagen müssen. Auch kastrierte Katzen schlafen weniger als die nicht kastrierten. Sie sorgen sich nicht um den Paarungstrieb. Das Wetter ist auch ein wichiges Kriterium - bei schlechtem Wetter und im Winter hat Mieze ein höheres Schlafbedürfnis.

Katzen beim Schlafen beobachten

Das haben Sie bestimmt auch schon bei Ihrer Katze gesehen: Im Schlaf zuckt sie mit den Pfötchen, es sieht so aus als ob die Augäpfel sich bewegen, sie maunzt leise vor sich hin und die Tasthaare scheinen zu arbeiten. Dann ist ihre Katze in der REM-Phase. REM steht dabei für Rapid Eye Movement, schnelle Augenbewegungen. Das ist die Tiefschlafphase, die so wichtig zur Erholung ist. Die Muskeln sind entspannt - nur das Gehirn arbeitet. Die REM-Phase wechselt sich mit Phasen des langsamen Schlafes ab. In dieser Phase sind ihre Muskeln angespannt, falls sich eine Gefahr anbahnt, ist sie schnell wach und reaktionsbereit. Die beiden Phasen wechseln sich beim Schlaf immer wieder ab, bis die Katze wach wird.

Wie viel schlafen andere Tiere?

Die Katze ist schon ziemlich weit oben in der Rangliste der längsten Schlafzeit. Übertroffen wird sie noch von der kleinen Taschenmaus mit gut 20 Stunden. Am anderen Ende der Rangliste stehen die Kuh mit 4 Stunden, das Pferd braucht nur gut 3 Stunden und die Giraffe schläft nur knapp 2 Stunden.

 

 

Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum