Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Presse-Bereich: Aktuelles aus der ZOO & Co. Welt

So schnell wirkt Fadenalgen-Stopp Wenn es früh im Jahr warm wird und diese Wärmeperiode einige Zeit anhält, beschleunigt das auch die Entwicklung von Leben im Gartenteich. Auch die gefürchteten Fadenalgen vermehren sich in vielen Teichen dann früh und kräftig. Bei Fadenalgenproblemen ganz wichtig ist die Tatsache, dass Abfischen keinen nachhaltigen Effekt hat, denn die Fadenalgen leben in Symbiose mit Bakterien und Schleimpilzen, die beim Absammeln aus dem Teich nicht entfernt werden.

Die durch die mechanische Belastung ausgetretenen Algensporen haben nun wieder ideale Bedingungen für ihr Wachstum und das Problem ist häufig noch größer als zu Beginn. Aber glücklicherweise gibt es das Fadenalgen-Stopp im KI KA IBA-Sortiment, welches hocheffizient und in kürzester Zeit die Fadenalgen bekämpft. Mit Aktivsauerstoff wird die Struktur der Fadenalgen in wenigen Minuten so stark geschädigt, dass diese nach einigen Stunden absterben. 24 Stunden nach Anwendung des Produktes sind die Algen bereits grau und können abgefischt werden.

Die Algenreste, die nicht abgefischt werden können, werden durch die ebenfalls im Fadenalgen-Stopp enthaltenen Spezialbakterien zersetzt. Die Anwendung dieses Produktes ist ganz einfach: Das pulverförmige Fadenalgen-Stopp wird einfach auf die Algennester gestreut und bereits nach wenigen Minuten kann beobachtet werden, wie die Algenstruktur regelrecht aufblüht und sich ein Schaumteppich auf den Algen bildet. Dieser besteht aus dem reagierenden Aktivsauerstoff und den austretenden Zellinhalten der Algen. Die kurz danach z. T. bräunliche Verfärbung des Schaums ist normal, denn hierbei handelt es sich um den ausgetretenen grünen Blattfarbstoff, der oxidiert wurde. Nach kurzer Zeit ist die Reaktion des Wirkstoffes in Fadenalgen-Stopp abgeschlossen, und übrig bleibt von diesem umweltfreundlichen Produkt nur Wasser und Sauerstoff. Unbedingt empfehlenswert nach einer Algenkur ist die Anwendung phosphatbindender Pflegeprodukte wie z. B. Tetra Phosphate Minus.

Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum