Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Presse-Bereich: Aktuelles aus der ZOO & Co. Welt

Ratten und Mäuse sind coole Freunde! Ratten und Mäuse sind nicht nur intelligent, sie legen auch ein ausgeprägtes Sozialverhalten an den Tag und können sich zu richtigen Schmusetieren entwickeln. Kein Wunder, dass immer mehr Jugendliche an den coolen, anhänglichen Heimtieren einen Narren gefressen haben ...

Ok, zugegeben: Deine Eltern von Ratten und Mäusen als neue Kumpels zu überzeugen, ist wahrscheinlich nicht gerade einfach. Jahrtausende lang wurden die Tiere als Schädlinge verfolgt – natürlich auch zu Recht, denn sie fraßen den Menschen die Vorräte weg und übertrugen Krankheiten. Auf unsere Ratten und Mäuse, die man hierzulande kaufen kann, trifft das allerdings längst nicht mehr zu.

Wenn Deine Eltern also zunächst nicht gerade begeistert sind, nimm sie einfach mal mit zu ZOO & Co., damit Ihr Euch gemeinsam über die kleinen Nager informieren könnt. Die Haltung von Ratten und Mäusen ist äußerst spannend, und bald mag man die klugen Hausgenossen nicht mehr missen. Allein schon bei der Einrichtung des Nagerheimes kannst Du Dir die tollsten Sachen ausdenken. Groß genug sollte es natürlich sein, für Mäuse mindestens 60 x 30 x 30 cm und für Ratten 80 x 50 x 80 cm. Je größer das Heim, desto besser für die Tiere – schließlich sind sowohl Ratten als auch Mäuse sehr gesellig, Du solltest also mindestens zwei Tiere halten, weil sie sonst unglücklich sind. Die Rudeltiere helfen sich gegenseitig bei der Fellpflege und kuscheln sich beim Schlafen eng aneinander.

Natürlich muss darauf geachtet werden, dass es sich bei einem Rattenpaar um Männchen und Männchen oder Weibchen und Weibchen handelt, denn Du weißt bestimmt, dass Ratten und Mäuse sich sehr schnell vermehren. Euer Fachmann von ZOO & Co. berät Euch gerne beim Kauf und kann ein gleichgeschlechtliches Paar aussuchen, dass sich schon gut kennt und mag.

Nun geht es an die Gestaltung des Käfigs oder des Mäuseterrariums: Ratten und Mäuse freuen sie sich riesig über tolle Kletter- und Versteckmöglichkeiten. Die Auswahl ist groß – da gibt es Etagen- oder Röhrensysteme zum Hindurchkrabbeln, Spielleitern aus Holz, an denen die Tiere klettern können, Schlafhäuser mit Löchern und Kammern, Mini-Hängematten und Sandkisten. Auch in der Natur wirst Du fündig: Schöne Äste oder Wurzeln sehen nicht nur cool aus, sie eignen sich auch gut als Klettergerüst für Deine Schützlinge.

Auf den Boden gehört auf jeden Fall schönes Einstreu, zum Beispiel aus Hobelspänen. Mit etwas Phantasie kannst Du einen richtigen Abenteuerspielplatz zum Toben, Verstecken und Spielen gestalten, den Du den Tieren zuliebe immer wieder ein bisschen veränderst. Denn Ratten und Mäuse sind intelligent, und gerade Ratten lieben es, mit neuem Spielzeug überrascht zu werden.

Zunächst aber müssen sie Dich kennenlernen. Am besten, Du legst ein gebrauchtes Kleidungsstück von Dir, etwa ein T-Shirt, in eine Käfigecke. So gewöhnen sie sich an Deinen Geruch. Manche Tiere sind von Beginn an sehr zahm, andere so scheu, dass es etwas länger dauert, bis Du ihr Vertrauen verdient hast. Lass den Tieren etwas Zeit – sie sind von sich aus gesellig und neugierig und kommen irgendwann von alleine auf Dich zu.

Habt Ihr Freundschaft geschlossen, musst Du Deine Verantwortung als Tierhalter beweisen. Ratten und Mäuse brauchen unbedingt jeden Tag frisches Wasser, und auch der Käfig muss regelmäßig gereinigt werden. Wenn Du sie gut pflegst und artgerecht hältst, danken die Tiere es Dir, indem sie ihre Liebe zeigen: Sie werden immer zutraulicher, erkennen Dich, freuen sich sichtlich, wenn Du das Zimmer betrittst und knabbern Dir vorsichtig an der Hand.

Neben frischem Wasser brauchen Deine Schützlinge hochwertiges Futter. Nager mögen Getreide, Nüsse und Gemüse. Ratten brauchen aber auch einen kleinen Teil tierischer Proteine. Im fertigen, auf die jeweilige Art abgestimmten Nagerfutter von Deinem ZOO & Co. Fachmarkt sind all diese Elemente enthalten, auch Mineralien und Vitamine. Füttere Deine Heimtiere morgens und abends zu festen Zeiten und biete ihnen Abwechslung – sie können echte Feinschmecker sein! Grünfutter wie Salat richtest Du am besten in einem Extratöpfchen an.

Für die Zahnpflege brauchen Nager außerdem etwas Hartes wie Cracker oder einen Nagestein. Süßigkeiten und Essensreste vom Menschen dagegen sind schädlich.

Beachtest Du all diese Grundlagen der Nagerhaltung, steht Ratten und Mäusen als Heimtiere nichts mehr im Wege - dann sind sicher auch Deine Eltern bald echte Fans!

Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum