Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Presse-Bereich: Aktuelles aus der ZOO & Co. Welt

Microrasbora sp. "Galaxy" Sie haben wenig Platz für ein Aquarium (oder bekommen kein größeres mehr genehmigt)? Schaffen Sie sich doch einfach ein kleineres Aquarium an und besetzen es artgerecht mit klein bleibenden Fischen und Garnelen. Etwas für richtige "Feinschmecker" unter den Nano-Aquarianern ist die sehr wahrscheinlich aus dem Grenzgebiet Thailand/Burma stammende Art Microrasbora sp. "Galaxy". Die nur 3 cm großen Fischlein wirken besonders in leicht dunkel eingerichteten und schwächer beleuchteten Aquarien phänomenal. Von der Färbung erinnern Sie durch die plakativen aber kleinen Punkte auf der Seite leicht an eine Regenbogenforelle und die orangen Flossensäume stehen in einem sehr schönen Kontrast zu der dunklen Körperfarbe.

Erst 2006 kam dieser wirklich schöne Fisch aus Südostasien zu uns in die heimischen Aquarien. Die Männchen sind etwas größer als die Weibchen und unterscheiden sich durch intensiver gefärbte und leicht größere Flossen (wobei die Weibchen auch sehr gut aussehen). Die Art benötigt etwas härteres und leicht alkalisches Wasser mit einem pH-Wert von ca. 7,0 - 8,5 und kann problemlos auch in unbeheizten Aquarien bei Zimmertemperatur gehalten werden.

Vergesellschaftet werden können diese überaus friedlichen Tiere - bei 3 cm Gesamtlänge darf man sich keine großen Aggressionen erlauben - problemlos, allerdings sollten die Mitbewohner nicht zu groß, aggressiv oder räuberisch veranlagt sein.

Die Haltung im Schwarm ist absolut empfehlenswert. Ernährt wird dieser Mini-Fisch auch mit kleinem Futter: Fein zerriebenes Flockenfutter und in regelmäßigen Abständigen Frostfutter sind eine gute Wahl. Wer zufällig gerade Jungfische betreut und aus diesem Grund Artemia-Nauplien aufzieht, sollte seinen Microrasboras unbedingt etwas Gutes tun und dieses Lebendfutter reichen.

Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum