Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Presse-Bereich: Aktuelles aus der ZOO & Co. Welt

Kaninchen & Co. – Kinder bei der Stange halten Als hätte es die Mutter nicht geahnt! Nichts ist wie abgesprochen erledigt worden! Der Kaninchenstall ist nicht sauber gemacht und die Futternäpfe nicht aufgefüllt worden. Das Wasser ist mehr als abgestanden und die Mohrrübe im Kleintierheim so alt, dass sie sich schon beim bloßen Anblick weich nach unten biegt. Die ganze Arbeit bleibt wieder an ihr hängen! Wie es anders geht und Kaninchen & Co. für Kinder spannend bleiben, erfahren Sie hier …

Gleich vorweg: Kinder unter 8 bis 10 Jahre sollten bei der Pflege ihrer tierischen Schützlinge Hilfe von älteren Familienmitgliedern haben. Ungefähr ab dem 10. bis 12. Lebensjahr können Kinder die Pflege eigenverantwortlich übernehmen. Bei der Organisation der Aufgaben hilft z. B. ein Pflegeplan. Geben Sie diesem doch so etwas wie offiziellen Vertragscharakter, indem sie die „Klauseln“ in gewichtiger Familienrunde besprechen. Das verdeutlicht nicht nur die Wichtigkeit der anstehenden Mission, sondern gibt Ihrem Kind auch das Gefühl, wie ein Erwachsener einbezogen und ernst genommen zu werden. Umso lieber wird sich Sohn, Tochter oder die Geschwister gemeinsam der Verantwortung für das von ihnen so sehnlich gewünschte Tier annehmen.

Beziehung stärken: Spiel & Information


Spannend machen Sie den oder die neuen Hausgenossen, indem sie Ihrem Nachwuchs deren Eigenheiten, Ursprungsgeschichte etc. unterhaltsam nahebringen. Verdeutlichen Sie, dass unter dem Pelz eine Persönlichkeit mit Gefühlen steckt, die viel Aufmerksamkeit und Pflege braucht. Gut versorgt, werden die Kleinen schnell handzahm und zu interessanten Spielkameraden. Apropos Spielen: Denken Sie sich mit Ihren Kindern immer neue Spielideen aus, bauen Sie gemeinsam den Hindernisparcours oder das Kletterparadies von Kaninchen & Co. immer wieder um. Lassen Sie sich von artgerechtem Zubehör in Ihrem ZOO & Co. Fachmarkt inspirieren. Ist die Kind-Tier-Freundschaft erst mal durch gemeinsam erlebte Spiel- und Verwöhnstunden gefestigt, sinkt das Risiko, dass sich Ihr Kind aus dem „Versorgungsvertrag“ ausklinkt, auf ein Minimum.

Binden Sie Ihre Kinder auch in die Auswahl von Zubehörartikeln, Leckerli usw. ein. Erklären Sie, warum Sie sich für eine Futter- oder Heusorte entscheiden. Nehmen Sie die Einwände und Wünsche Ihrer Kinder ernst und – falls möglich – setzen Sie sie um.

Kinder mit Heimtieren entwickeln ein größeres Verantwortungsgefühl auch in anderen sozialen Feldern. Das belegen Untersuchungen immer wieder.

ZOO & Co. Tipp

Lassen Sie sich von uns beraten, welche Kleinsäuger sich für Kinder besonders gut eignen. Unsere Mitarbeiter können auch die unterschiedlichen Charaktere der angebotenen Tiere meist so gut einschätzen, dass sie Ihnen bei der „Partnerwahl“ optimal zur Seite stehen.

Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum