Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Presse-Bereich: Aktuelles aus der ZOO & Co. Welt

Für jede Katze das richtige Futter Katzen haben nicht nur höchst unterschiedliche Persönlichkeiten. Je nach Lebensalter oder Situation benötigen sie auch eine spezielle Kost.

Kätzchen

Die beste Nahrung für ein Katzenbaby ist die Muttermilch. Sie enthält nicht nur alle Nährstoffe in einer für das Katzenkind idealen Zusammensetzung, sondern auch unersetzliche Abwehrstoffe gegen Krankheiten. Bis zu einem Alter von vier Wochen ernähren sich Kätzchen fast ausschließlich von Muttermilch. Nur in besonderen Notfällen, z. B. bei Erkrankung der Mutter, sollte die Muttermilch durch spezielle Katzenaufzuchtmilch ersetzt werden. Keinesfalls darf Kuhmilch verfüttert werden, denn sie führt zu lebensbedrohlichen Durchfällen bei den Katzenbabys.

In der vierten Lebenswoche kann man ganz behutsam beginnen, die Kätzchen zusätzlich zur Milchnahrung an spezielles Katzenwelpenfutter zu gewöhnen.
Etwa ab einem Alter von sechs Wochen stillt die Katzenmutter ihren Nachwuchs allmählich ab. Im Alter von acht Wochen sind die meisten Kätzchen komplett entwöhnt und können zu ihrer neuen Menschenfamilie ziehen. Dort sollten die Jungtiere etwa bis zu einem Alter von einem Jahr Katzenwelpenfutter erhalten, denn diese Art der Katzennahrung enthält alle Stoffe, die die Katzenkinder für ihr Wachstum und eine gesunde Entwicklung benötigen.

Trächtige oder säugende Katzen

Auch trächtige Katzen oder säugende Katzenmütter haben einen besonders hohen Nähr- und Vitalstoffbedarf. Daher sollten Katzen in dieser anstrengenden Lebensphase eine besonders hochwertige und reichhaltige Nahrung erhalten. Um die im Mutterleib heranwachsenden Kätzchen zu versorgen bzw. um eine nahrhafte Milch zu produzieren, benötigen trächtige oder säugende Katzen darüber hinaus Mineralstoffe und Vitamine in einer besonderen Zusammensetzung.

So haben Katzen in dieser Lebenssituation einen besonders hohen Bedarf an dem Mineralstoff Kalzium, der für die Knochenbildung der Jungtiere benötigt wird. Tatsächlich erfüllt spezielles Futter diese Ansprüche in einem hervorragenden Maße und ist daher die ideale Nahrung für werdende und säugende Katzenmütter.

Wohnungskatzen

Wohnungskatzen sind meist kastriert und bewegen sich weniger als Freigänger. Beide Eigenheiten stellen Risikofaktoren für Übergewicht dar. Übergewicht jedoch ist nicht nur ein Schönheitsfehler, es kann die Gesundheit des Stubentigers massiv beeinträchtigen. So kann Übergewicht zu Herz-Kreislauf-Schwächen, zu Gelenkschäden, Hautproblemen oder sogar Diabetes mellitus führen, um nur einige Beispiele zu nennen.

Reine Wohnungskatzen sollten daher sehr maßvoll gefüttert werden. Light-Produkte oder spezielle Katzennahrung für Wohnungskatzen sind kalorienarm und daher ideal geeignet, Übergewicht vorzubeugen.

Katzen mit sensibler Verdauung


Katzen, die auf einige Nahrungsbestandteile empfindlich reagieren, sind gar nicht so selten. Häufig vertragen die Sensibelchen bestimmte Eiweiße (wie z. B. Rindfleisch) oder Stärkequellen (Weizen) nicht. Futtermittelunverträglichkeiten oder Futterallergien zeigen sich meist durch Hautprobleme mit Juckreiz oder durch Verdauungsstörungen. Diese Tiere sollten mit Spezialfuttermitteln ernährt werden, die zum einen nur verträgliche Eiweiß- und Stärkequellen enthalten und zum anderen besonders leicht verdaulich sind. Lassen Sie sich in Ihrem ZOO & Co. Fachmarkt beraten.

Senioren auf Samtpfoten


Etwa ab einem Alter von acht Jahren zählt eine Katze zu den samtpfotigen Senioren. Meist erfreuen sich die Tiere in diesem Alter noch einer hervorragenden Gesundheit. Doch das Risiko für Zipperlein und Beschwerden sowie organische Schwächen steigt leider mit den Jahren.

Mit der richtigen, auf die Ansprüche der älteren Katze abgestimmten Ernährung kann man einigen dieser Beschwerden vorbeugen oder sie zumindest lindern und hinauszögern. Die ideale Kost für Seniorkatzen besteht aus besonders hochwertigem, leicht verdaulichem Eiweiß, wenigen, aber dafür äußerst wertvollen Fetten und einem besonderen Mix aus Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen, die den Alterungsprozess der Zellen verlangsamen, indem sie die sogenannten freien Radikale unschädlich machen.

In Ihrem ZOO & Co. Fachmarkt finden Sie für jede Lebensphase Ihres Lieblings die richtige Nahrung in großer Auswahl.

Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum