Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Presse-Bereich: Aktuelles aus der ZOO & Co. Welt

Die Chinesische Rotbauchunke

Ganz so bunt wie zum Beispiel Pfeilgiftfrösche sind sie zwar nicht,
aber für eine Unke doch recht farbenfroh: Ihre Oberseite ist bronzefarben oder kräftig grün, versetzt mit allerlei schwarzen Flecken. Noch beeindruckender ist ihre Unterseite, die knallrot sein kann. Sie kommt seitlich zum Vorschein, wenn die Unke Kopf und Beine hebt. Dieser „Unkenreflex“ ist eine Drohgebärde und soll Feinde davon abhalten, sie zu fressen. Da sie giftige Sekrete absondern können, sollten Angreifer besser einen Bogen um sie machen.

Haltung der Chinesischen Rotbauchunke

Wer Chinesische Rotbauchunken halten möchte, braucht ein besonderes Terrarium, ein sogenanntes Aquaterrarium oder auch Paludarium genannt. Im Prinzip handelt es sich dabei um ein Regenwaldterrarium, kombiniert mit einem Aquarium. Da Unken sich gerne im Wasser aufhalten, sollten etwa zwei Drittel der Grundfläche mit Wasser bedeckt sein, ein Drittel besteht aus Land. Dort sollte es viele Versteckmöglichkeiten geben, wie zum Beispiel Wurzeln, Rindenstücke, Felsvorsprünge und natürlich Pflanzen. Im Wasser genügen Steine, wobei nichts gegen eine Bepflanzung spricht. Im Gegensatz zu einem Aquarium genügen in einem Aquaterrarium ein paar Zentimeter Wassertiefe – mehr benötigen die Unken nicht. Wichtig ist ihnen hingegen, dass das Wasser gefiltert oder regelmäßig gewechselt wird, auch wenn sie hier so gut wie nie auf die Jagd gehen. Diese findet hauptsächlich an Land statt. Sie freuen sich über kleine Heuschrecken, Fliegen, Asseln, Regenwürmer und Wasserasseln.

Steckbrief der Chinesischen Rotbauchunke:

  • Lat. Name: Bombina orientalis
  • Größe: 60 mm
  • Verbreitung: nordöstl. China, Korea, östl. Sibirien, Tsushimaund Kyushu-Inseln, Japan Lebensraum: fl ießende und stehende Gewässer, Sümpfe, Reisfelder
  • Lebensweise: tag- und dämmerungsaktiv
  • Artbestand: nicht gefährdet
Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum