Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Presse-Bereich: Aktuelles aus der ZOO & Co. Welt

Carsten Eisele wird Undercover Boss ZOO & Co. Systemleiter wirkt bei RTL-Format mit


Baunatal, 10. September 2012 – Vom Chefsessel an die Basis – das ist das erfolgreiche Konzept des RTL- Formats Undercover Boss. Am Montag, 17. September um 21.15 Uhr erlebt man, wie ZOO & Co. Sys-temleiter Carsten Eisele sich bei diesem Projekt schlägt. Er tauschte das Büro in der Systemzentrale in Baunatal gegen die Arbeit auf der Fläche.
Der eigentliche Arbeitsalltag von Carsten Eisele besteht aus vielen Meetings, Telefonaten und Terminen. In der Systemzentrale werden unter anderem Franchise-Verträge geschlossen und grundlegende Entscheidungen für das System getroffen.
Wie gut kennt der Systemleiter sein System? Sind ihm die täglichen Arbeiten vertraut? Kennt er die Herausforderungen, denen sich die Mitarbeiter täglich stellen? Das Projekt versprach spannend zu werden. Der Systemleiter nahm sich einige Tage Zeit, um sich die ZOO & Co. Märkte undercover anzusehen. Carsten Eisele stellt jedoch klar: „Es ging hier nie um Kontrolle der Mitarbeiter, sondern darum, zu erkennen, wo Verbesserungsbedarf ist.“  Um das Projekt nicht zu gefährden, war eine Typ-Verwandlung nötig: Aus Carsten Eisele wurde Markus Roth, der ehemals selbständige Unternehmer, der im Zoofachhandel einen Neuanfang starten möchte. So lautete die Story, die als Tarnung verbreitet wurde. Dabei fuhr er durch Deutschland, um vier der etwa 160 deutschen Märkte zu besuchen. „Ich wollte nicht nur die Strukturen und Arbeiten in den Märkten kennenlernen, sondern vor allem die Mitarbeiter. Denn sie und ihre Liebe zu den Tieren sind unser Aushängeschild. Als Systemleiter Carsten Eisele wäre dieser Einblick auf keinen Fall möglich gewesen,“ so Eisele zum Projekt.   
Welche Aufgaben musste der Systemleiter erledigen und die viel wichtigere Frage – welche Erfahrungen konnte er mitnehmen? „Nager, und da speziell Ratten - davor habe ich etwas Respekt. Nun musste ich als Markus Roth einen Rattenkäfig sauber machen – das war eine echte Herausforderung. Ich bin aber sehr froh, dass ich mich überwunden und das gemacht habe,“  gibt der Systemleiter zu. Weiter berichtet er, dass er bei einigen Punkten Verbesserungsbedarf festgestellt hat. Die Umsetzung hat er auch schon mit den Vorständen besprochen und die ersten Schritte zur Realisierung eingeleitet.  
Und das Fazit des Projektes? „Ich bin beeindruckt von unseren Mitarbeitern. Jeden Tag aufs Neue sind mit so viel Wissen, Engagement und vor allem Tierliebe bei der Sache – ganz großes Kompliment,“ lobt der Systemleiter.   

Weitere Infos zum Format Undercover Boss: www.rtl.de

Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum