Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Meerschweinchen-Rassen: Freundliche Kinderlieblinge Meerschweinchen-Rassen zwischen Wirbeln und züchtigem Glatthaar

Von der kleinen Meerschweinchenwelt sind nicht nur Erwachsene angetan. Gerade Kinder mögen die kuscheligen und friedlichen Meerschweinchen. Ursprünglich kommen die friedlichen und tagaktiven Tiere aus Südamerika. Seinen Namen hat das Meerschweinchen vermutlich erhalten, weil spanische Seefahrer die possierlichen Nager im 16. Jahrhundert über das Meer nach Europa gebracht haben und ihr Quieken an das von Schweinchen erinnert.

Seitdem wurden Meerschweinchen in Europa zum Haustier für jedermann. Meerschweinchenfans können mittlerweile zwischen zahlreichen Rassen und unterschiedlichen Fellfarben wählen.

 

Beliebte Meerschweinchen-Rassen:

  • Rosetten-Meerschweinchen
  • Angora-Meerschweinchen
  • Alpaka-Meerschweinchen
  • US Teddy Meerschweinchen
  • Glatthaar-Meerschweinchen

 

Beliebte Rasse: das Rosetten-Meerschweinchen


Der Klassiker unter den Rassen ist das Rosetten-Meerschweinchen. Dabei weist der gutmütige Nager mindestens acht Fellwirbel auf, die sogenannten Rosetten. Die Männchen können 1.000 bis zu 1.800 Gramm wiegen und meist bis zu zehn Jahre alt werden. Die Weibchen bringen dagegen etwas weniger Pfunde auf die Waage. Das Fell ist bei den Rosetten-Meerschweinchen besonders abwechslungsreich. Es kann unifarben sein, ein Dalmatiner-Muster aufweisen oder auch drei Farbtöne auf einmal aufweisen.

Wie alle anderen Meerschweinchen auch sind die Rosetten-Meerschweinchen keine Einzelgänger. Bei der Haltung sollten mindestens zwei Tiere sich Gesellschaft leisten können. Damit sich die Tiere wohl fühlen können, sind beim ZOO & Co. Händler nagefeste und abwechslungsreiche Meerschweinchenhäuschen erhältlich.

 

Klasse Rasse: Angora-Meerschweinchen


Ähnlich wie das Rosetten-Meerschweinchen hat das Angora-Meerschweinchen mehrere Wirbel im Fell. Der Pony geht dabei in der Regel bis zur Nase. Häufig führen die Wirbel auch dazu, dass ein Scheitel auf dem Rücken des Tieres entsteht. Das Fell fällt dann auf beiden Seiten sanft herab. Das bis zu acht Zentimeter lange Haarkleid bedarf einer besonderen intensiven Pflege. Es sollte mindestens einmal wöchentlich gekämmt werden.

 

Das Alpaka-Meerschweinchen


Mit lockigen und buschigen Haar kann dagegen die Rasse des Alpaka-Meerschweinchens auftrumpfen. Am Hinterteil des Kuschel-Nagers befindet sich zudem häufig ein kleiner Wirbel. Wegen seines Fells gehört der Alpaka-Nager zu den Langhaarmeerschweinchen. Damit das Tier sich gut und gesund entwickelt, ist eine abwechslungsreiche Ernährung wichtig. Eine spezielle, bei ZOO & Co. erhältliche Vitaminkost sorgt für eine lange Lebenserwartung. Aber auch Feldsalat, Tomaten, Karotten oder Petersilie gehören auf dem Speiseteller.

 

Rasse mit Kuschelfaktor


„Kuschelalarm“ gibt es aber auch beim sogenannten US-Teddy Meerschweinchen. Das Fell der erstmals 1967 in Amerika entdeckten Tiere fühlt sich genauso an, wie ein kuscheliges Stofftier. Die Farben des Haarkleides sind unterschiedlich – von Goldagouti, Silberagouti bis hin zu Salmagouti. Fellzeichnungen wie Schokolade-Rot-Weiß, Schwarz-Weiß oder auch Schildplatt sind typisch für das US-Teddy Meerschweinchen.

 

Pflegeleichte Rasse


Besonders pflegeleicht sind Glatthaar-Meerschweinchen. Das kurze und glatte Fell lässt sich leicht bürsten. Es ist häufig in den Farben schwarz, braun, rot, weiß oder beige anzutreffen. Bei der Haltung in Gruppen sollte der Tierfreund aber auch ein Auge auf die Fortpflanzungsfreude der Meerschweinchen werfen. Denn gerade Meerschweinchen haben ihre Artgenossen besonders lieb. So sind Glatthaar-Meerschweinchen alle 14 bis 18 Tage für 24 Tage in der Brunst. Nach gut drei Monaten kommen dann die süßen kleinen Meerschweinchen auf die Welt. Wollen Tierhalter keinen Nachwuchs, sollten die Böckchen kastriert werden.

 

Sind Sie neugierig geworden? Dann lassen Sie sich doch einfach einmal bei Ihrem ZOO & Co. Händler beraten? Dort erhalten Sie alle Tipps zur Pflege und Haltung der kinderlieben Kuscheltiere.

Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum