Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Pflege und Vorsorge beim Hund

Kastrations-Chip – so funktioniert das Implantat bei Ihrem Rüden

Ratgeber: Pflege und Vorsorge beim Hund

Fragestellung:
Was bewirkt der Kastrations-Chip bei Hunderüden?

Tierärztin Barbara Welsch:
Seit fünf Jahren ist ein Hormon-Implantat (Chip) auf dem Markt, das eine Art chemischer Kastration auf Zeit beim Rüden bewirkt. Der Tierarzt setzt den Chip mit einer Spezialspritze unter die Haut im Nacken des Rüden ein. Abgesehen von dem kurzen Piks beim Einstechen der Spritze geschieht das schmerzfrei. Eine Narkose ist nicht nötig. Die Wirkung setzt etwa erst sechs Wochen nach der Implantation ein. Dann sind die Rüden nicht mehr zeugungsfähig und stellen auch sexuell motivierte Verhaltensweisen ein. Es gibt zwei Arten des Chips, der eine entfaltet seine Wirkung über 6, der andere über 12 Monate. Nebenwirkungen sind selten und in der Regel harmlos. So kann es zu Gewichtszunahme und teilweise auch erwünschten Verhaltensänderungen kommen. Diese Nebenwirkungen verschwinden von alleine wieder, sobald die Implantatwirkung nachlässt. Mehr Informationen hierzu gibt es beim Tierarzt.

Reinigung und Pflege der Hundeohren – das gilt es zu beachten!

Ratgeber: Pflege und Vorsorge beim Hund

Fragestellung:
Wie pflegt man am besten die Ohren seines Hundes? Ich habe gelesen, dass man keinesfalls Wattestäbchen zum Reinigen der Ohren benutzen soll. Stimmt das?

Tierärztin Barbara Welsch:
Ja, das stimmt. Denn mit den Wattestäbchen schiebt man den Schmutz nur tiefer in den Gehörgang. Im schlimmsten Falle kann man mit einem Wattestäbchen sogar das Ohr verletzen. Tatsächlich genügt es bei den meisten Hunden, die Ohren täglich zu kontrollieren. Eine Reinigung ist nur in Ausnahmefällen nötig. Bei üblem Geruch, Kratzspuren, Krusten oder Verklebungen um das Ohr sollte ein Tierarzt zurate gezogen werden. Bei langohrigen Hunden oder Tieren, die häufig zu Entzündungen neigen, kann man in das Ohr spezielle, sanfte Reinigungslösungen träufeln. Diese lösen und verflüssigen den Schmutz im Ohr, der dann nach außen abfließen kann. Rückstände außen an der Ohrmuschel kann man dann einfach mit einem weichen Papiertuch abwischen.

Hundekleidung – albern, schick oder einfach nur notwendig?

Ratgeber: Pflege und Vorsorge beim Hund

Fragestellung:
Frodo, unser Dobermann, friert sehr oft. Eigentlich würde ich ihm gerne einen Hundepullover oder einen Mantel anziehen. Aber ist das nicht albern?

Tierärztin Barbara Welsch:
Wenn ein Tier friert, ist es keinesfalls albern, es durch warme Kleidung zu schützen! Hunde mit wenig oder gar keiner Unterwolle wie der Dobermann sind sehr kälteempfindlich. Wenn die Hunde frei laufen dürfen, wärmen sie sich durch die Bewegung rasch auf. Doch leider müssen Hunde an vielen Orten an der Leine geführt werden. Dann frieren die Tiere manchmal erbärmlich. Darüber hinaus kann die Kälte das Entstehen von Krankheiten wie Blasenentzündung oder Infektionen begünstigen. Beugen Sie dem lieber vor, indem Sie Ihrem Frodo etwas Warmes anziehen. Lassen Sie sich von Ihrem ZOO & Co. Fachmann doch einfach die große Auswahl an Hundekleidungsstücken zeigen, die zu einem Dobermann passen.

Unsere Themenbereiche im Überblick

Bewegung und Hundesport

Die meisten Hunde wünschen sich bekanntlich Halter, die viel mit ihnen unterwegs sind, ihnen Auslauf gönnen und sie körperlich fordern sowie fördern. Ausreichend Bewegung ist für die Gesundheit Ihres vierbeinigen Freundes schlicht unerlässlich. In dieser Rubrik unseres tierärztlichen Ratgebers gibt die Expertin Barbara Welsch Antworten auf Fragen rund um die Themen Bewegung und Hundesport. Erfahren Sie hier beispielsweise mehr über die körperliche Belastbarkeit und worauf es beim Ausdauersport mit Hunden ankommt.

Körper und Ernährung des Hundes

Ein wichtiger Aspekt bei der Gesundheit Ihres Hundes ist die Ernährung. Was kann er problemlos fressen und wovon sollten Sie ihn lieber fernhalten? Diese und andere wichtige Fragen beantwortet Ihnen die Tierärztin Barbara Welsch in diesem Ratgeber. Außerdem geht es um den Körper Ihres vierbeinigen besten Freundes. Erfahren Sie jetzt beispielsweise mehr über den Zahnwechsel oder die Scheinträchtigkeit bei Hündinnen.

Hundekrankheiten und Parasiten

Tatsächlich besitzen unsere vierbeinigen Freunde in aller Regel ein sehr gutes Abwehrsystem und werden häufig deutlich weniger von Krankheiten geplagt als ihre menschlichen Halter. Dennoch können natürlich auch Hunde krank werden. Dann ist es vorteilhaft wenn Sie wissen, wie Sie Ihrem treuen Begleiter helfen können. Tierärztin Barbara Welsch gibt im Folgenden wertvolle Ratschläge zu typischen Hundekrankheiten sowie dem Befall von Parasiten. Erfahren Sie mehr über Hautprobleme, die Wasserrute oder Pilzinfektionen.

Pflege und Vorsorge beim Hund

Es geht nicht allein um das Verwöhnen des vierbeinigen Begleiters – obgleich ihm das wohl gut gefallen würde. Im nachfolgenden Bereich unseres tierärztlichen Ratgebers erfahren Sie mehr über die richtige Pflege und Vorsorge beim Hund. Die Expertin Barbara Welsch beantwortet darin Fragen zu der korrekten Pflege von Hundeohren, wann Hundekleidung sinnvoll ist oder was es mit dem sogenannten Kastrations-Chip auf sich hat. Lesen Sie jetzt mehr und geben Sie Ihrem tierischen besten Freund die Aufmerksamkeit, die er sich wünscht und benötigt.

Erste Hilfe beim Hundenotfall

Ganz gleich, ob es sich um einen Notfall bei einem Menschen oder einem Hund handelt, die Ruhe zu bewahren ist eines der obersten Gebote in einer solchen Situation. Was Sie bei einem echten Hundenotfall wie einer Stöckchenverletzung, einem akuten Hitzeschlag oder einem Erstickungsanfall sonst noch tun können, erfahren Sie in diesem Bereich unseres tierärztlichen Ratgebers. Die Expertin Barbara Welsch geht hier auf typische Notfallsituationen ein und gibt wertvolle Handlungshinweise.

Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum