Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Ein Biotop für Zuhause Die Aquaristik ist eines der schönsten Hobbys der Welt! Doch warum sind so viele Menschen vom natürlichen Lebensraum hinter Glas begeistert? Wissenschaftlich bewiesen ist auf jeden Fall, dass ein Aquarium beruhigt. Jeder Aquarianer kennt diesen Effekt aus eigener Erfahrung: Man kommt an einem ungemütlichen Tag nach Hause und hatte den ganzen Tag Stress oder vielleicht Sorgen. Nach den ersten Blicken in das Aquarium ist man entspannt und wundert sich, welche Dinge einen eigentlich den Tag über belastet haben. Schöne Aquarien stellen idealerweise möglichst genaue Abbilder der natürlichen Biotope dar und können problemlos pflegeleicht eingerichtet sein. Das richtige Licht sorgt dafür, dass Fische und Pflanzen sich gleichermaßen wohlfühlen und optimal gedeihen. Ebenso wichtig ist die richtige Wasserqualität. Um diese einfach und sicher zu erhalten, gibt es zahlreiche spezielle Produkte zur Aufbereitung des Wassers sowie einfach zu handhabende Filter- und Messtechnik.

Wasserchemie und Biologie im Mikrokosmos Aquarium

Voraussetzung für jedes Aquarium ist das Verständnis der biologische Abläufe und der Wechselwirkung von Technik und Biologie. Ob ein Zehn-Liter-Pflanzen- oder Garnelenaquarium oder ein 700-Liter-Profi-Aquarium: Bei ZOO & Co. finden Sie die richtigen Produkte und kompetente Beratung.

Aquariengröße und Maße

Je größer ein Aquarium ist, desto stabiler laufen alle biologischen und biochemischen Prozesse ab. Anfänger können mit einem 100-Zentimeter-Aquarium beginnen. Kleine Aquarien von 60 bis 80 Zentimetern Größe sind ideal als Zucht-, Eingewöhnungs- und Quarantänebecken. Um die Wasserqualität stabil zu halten, sollte man darauf achten, das Aquarium nicht überzubesetzen, d.h. nicht zu viele Fische darin zu halten. Folgende Faustformel hat sich bewährt: Pro Liter Aquarienvolumen rechnet man mit 0,2 cm Fisch in der Endgröße. So ist gewährleistet, dass das biologische Gleichgewicht intakt bleibt.

Der richtige Standort

Wichtig bei der Standortwahl ist darauf zu achten, dass nicht zu viel Tageslicht in das Aquarium einfällt. Denn dadurch fördert man das Wachstum unerwünschter Algen zu stark. Weiterhin ist die Größe des Aquariums abhängig von den räumlichen Möglichkeiten beziehungsweise der Belastbarkeit des Aufstellortes und wird durch den Unterbau bestimmt. Nischen und dunkle Ecken im Wohnraum werden mit einem Aquarium zum lebendigen Anziehungspunkt.

Gewicht des Aquariums

Wichtig ist auch, dass man das Gewicht des Aquariums vor der Aufstellung berechnet. Bei Rechteckaquarien gilt die Formel: Länge x Breite x Höhe geteilt durch 1.000 ergibt die Literzahl. Ein Aquarium mit der Kantenlänge 100 x 40 x 50 cm hat somit das Volumen von 200 Litern, wiegt also etwas mehr als 200 Kilogramm. Der Vorteil tiefer Aquarien ist, dass man ausreichend Platz für eine schöne und ansprechende Dekoration hat. Bis zu einer Aquariengröße von 300 Litern müssen Sie sich allerdings um die Statik keine Gedanken machen.

Kompetente Beratung bei ZOO & Co.

Egal, ob Sie Anfänger oder Profi sind oder für welche Aquariengröße Sie sich auch entscheiden: Bei ZOO & Co. sind Sie immer an der richtigen Adresse. Denn hier erhalten Sie neben einem breiten und tiefen Aquaristik-Sortiment die kompetente Beratung, die Sie zur professionellen Einrichtung eines Aquariums benötigen. Auf jeden Fall wünschen wir Ihnen viel Spaß mit Ihrem faszinierenden Hobby!

Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum