Diese Website verwendet Cookies für ein optimales Surferlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang der Seite eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Newsletter

Jetzt zum Newsletter anmelden

Nie wieder verpassen: exklusive Angebote und Neues aus der Tierwelt!

Labrador Retriever lieben Wasser Die Vorfahren des Labrador Retrievers stammen genau wie die Neufundländer und der Landseer von der Ostküste Kanadas. Daher stammt auch ihr Name: Eine kanadische Halbinsel heißt Labrador. Der Labrador Retriever wurde als Apportierhund eingesetzt, woher auch sein Namenszusatz kommt, denn „to retrieve“ bedeutet zurück bringen.

Seine Aufgabe war es, bei der Jagd zu helfen oder abgetriebene Fischernetze aus dem Meer zu holen. Seine Liebe zum Wasser ist ihm auch bis heute geblieben. Fischer brachten den Labrador im Laufe des 19. Jahrhunderts mit nach England, von wo aus er auch schnell in Europa beliebt wurde.

Die ursprünglichen Labradore waren schwarz. Die Farbe wird nicht dominant vererbt, so wurde der gelbe Labrador erst später als Farbe anerkannt. Es dauerte bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts bis der Labrador Retriever als eigenständige Hunderasse anerkannt wurde. Heute gehört er zu den beliebtesten Hunderassen weltweit.

Beschreibung des Labrador Retrievers

  • Erster Eindruck: Kräftig gebaut, muskulös mit breitem Schädel.
  • Körper: Gerade Rückenlinie, in Höhe der Rückenlinie angesetzte Otterrute.
  • Kopf: Leicht hervortretende Stirn, starker Kiefer, Schnauze ist als „weiches Maul“ bekannt, die Augen sind braun und schwarz umrandet, die mittelgroßen Ohren hängen dicht am Kopf und sind relativ weit hinten angesetzt.
  • Größe & Gewicht: Mittelgroß, Widerristhöhe 56 – 57 cm (Rüde, 54 – 56 cm (Hündin), Gewicht 30 – 38 kg.
  • Fell: Relativ kurz, glatt und dicht. Wasserabweisende Eigenschaften, von Natur aus ein leicht trockenes, öliges Fell. Farben: Schwarz, Gelb und Braun.
     

Charakter zum Verlieben

Das Wesen des Labrador Retrievers wird als gutmütig, neugierig, freundlich, ausgeglichen, kontaktfreudig und geduldig beschrieben. Aggressives Verhalten oder Scheu gegenüber fremden Menschen sind ihm fremd. Diese Eigenschaften machen ihn zum idealen Familienhund, der für Menschen jeden Alters geeignet ist. Doch auch als Arbeitshund, Rettungshund, Blinden- oder Therapiehund wird er oft und gerne eingesetzt. Sein „will top lease“, also sein Wunsch zu gefallen, macht es einfach mit ihm zu arbeiten. Dennoch sollten seine fröhliche Ungestümheit und das Fehlen von Angst nicht unterschätzt werden. Auch ein Labrador Retriever braucht eine konsequente Erziehung.
Der Labrador Retriever ist von Natur aus ein ruhiger und ausgeglichener Hund, doch auch er will Abwechslung und Beschäftigung. Hier eignen sich verschiedene Hundesportarten wie Agility oder DogFrisbee. Wenn er Apportieren kann und wenn das noch am oder im Wasser stattfindet, ist der Labrador Retriever zufrieden.

Copyright 2016 ZOO & Co. Kontakt | Newsletter | ZOO & Co. | Franchise | Presse | Impressum